Aktuelles

"This train is moving on …": Adventskonzert des Rimbacher Gospelchores

„This train is moving on …“

Der „Gospelzug" macht am 3. Advent (16.12.) um 18 Uhr Station in der evangelischen Kirche in Rimbach auf seinem Weg nach Tansania!

Der wichtigste Stopp in diesem Jahr wird das Adventskonzert am dritten Adventssonntag sein. So kunterbunt wie das Logo des Rimbacher Gospelchores ist auch das musikalische Reisegepäck, das zu dieser Gelegenheit ausgepackt wird. Neues und Altes, Bekanntes und Unbekanntes, deutsche, amerikanische und afrikanische Gospels gehören dazu.

„This train is bound for glory“, der Song, der auch namensgebend für diesen Artikel war, wurde aus dem früheren Chorrepertoire entstaubt und neu erarbeitet. Er drückt eine Menge Reiseenergie aus, besonders wenn das ansteckende Pfeifen alter Dampfloks nachgeahmt wird.

Ein Gospelmedley lässt viele ältere bekannte Spirituals anklingen und animiert so das Publikum zum Mitsingen.  Und bei „The privilege" - einem Mitbringsel aus einem Workshop mit Hanjo Gäbler, anlässlich des 25-jährigen Chorjubiläums - nimmt der Zug dann endgültig Fahrt auf!

Natürlich, ganz wichtig, die Songs der afrikanischen Freunde, die besonders viel Spaß, aber auch Arbeit machen. Sie erinnern an die intensive, fröhliche Zeit, die die beiden Chöre miteinander verbracht haben und weisen schon auf die gemeinsamen Auftritte in Tansania hin. Dabei müssen die deutschen Zugschilder durch Texte in Suaheli ausgetauscht werden, was den Zug doch manchmal vorübergehend ins Ruckeln bringt.

Die Sängerinnen und Sänger des Rimbacher Gospelchores freuen sich jedenfalls schon sehr darauf, am 3. Adventssonntag 2018 ein möglichst großes Publikum ein kleines Stück auf ihrer langen Reise mitzunehmen und die Freude an der Musik und ihrer guten Nachricht mit ihm zu teilen, bevor es heißt „This train keeps moving on“, hinein in das neue Jahr, zur großen Chorfreizeit Ende Januar in Speyer - und dann für die meisten Mitglieder auf die Reise nach Tansania im Sommer!